Erkennen und behandeln von Erkrankungen

Diese Seite ersetzt in keinster Weise den Besuch beim Tierarzt. Ich Liste hier nur einige wenige mögliche Krankheiten und Symptome auf die es einem vorausschauenden Halter ermöglichen sollen die Haltung zu verbessern und für das Verhalten ihrer Pfleglinge sensibilisiert werden. Eine Krankheit bei Schildkröten ist oft schwer zu erkennen und wenn es schon so eindeutig ist, ist es meist schon nahe der Lebensgefahr.

Bitte scheuen Sie sich nicht zu einem Tierarzt zu gehen. Ich habe hier eine Liste erstellt in der die meisten reptilienerfahrenen Tierärzte verzeichnet sind.
Bitte suchen Sie keinen Hund, Katze, Maus Tierarzt auf. Diese kennen sich meist nur unzureichend mit Landschildkröten aus und diagnostizieren Symptome falsch oder Behandeln den Körper falsch. Eine Schildkröte funktioniert gänzlich anders als Warmblüter!
Vermeiden Sie die Gabe von Medikamenten auf eigene Faust. Es gibt nur wenige Mittel die der Schildkrötenkörper verträgt. Eine Dosierungsempfehlung von einem erfahrenen Tierarzt ist zwingend notwendig.

Symptom  Erkrankung  Behandlung
Panzer
- Panzer fühlt sich weich an
- Der Panzer hat Höcker
- Panzer ist eingefallen, wächst sehr flach
Rachitis (Knochen- und Panzererweichung)
 
unzureichend eingelagertes Kalzium

UVB-Mangel

zu trockene Haltung
Unbedingt zu einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt!

Versorgung des Tieres mit UV-Licht (z. B. Osram Ultra-Vitalux 300W UV-Licht Strahler)
Freilandhaltung mit Sonnenlicht

Stellen Sie Kalzium in Form von Sepia am Stück und gemahlen zur freien Verfügung, nicht über das Futter streuen!

Bodengrund an einigen Stellen leicht Feucht halten

Wasserschalen jeder Zeit zur Verfügung stellen
Verletzung am Panzer Ständiges Aufreiten durch Artgenossen, Bisse

scharfe Kanten im
 
Terrarium/Gehege

Unfall/Quetschung
Konsultieren Sie einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Wunde desinfizieren und sauber halten
Rotfärbung am Panzer (speziell am Bauch/Plastron) saures Substrat greift den panzer an

Sepsis (Blutvergiftung) z.B. durch Parasiten während der Winterstarre

Hämatom (Bluterguss) z.B. durch einen Schlag

Erfrierungen während der Winterstarre
Unbedingt zum schildkrötenerfahrenen Tierarzt, Tier ist unter umständen in Lebensgefahr!

Tier unbedingt kühl halten, falls eine Sepsis vorhanden ist breiten sich die Bakterien langsamer aus

Flecken auf Panzer Pilzerkrankung durch zu feuchte Haltung Konsultieren Sie einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Stellen regelmäßig desinfizieren

Substrat feucht nicht nass halten
Verfärbung der Hornschilde Panzernekrose bedingt durch Keime und Bakterien

welche insbesondere durch falsches und zu nasses Substrat bzw. mangelnde Hygiene entsteht
Konsultieren Sie einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Futterreste und Kot täglich entfernen

Substrat optimieren

Auf Hygiene achten
Gliedmasen
Nasenausfluss Erkältung, durch falsche Temperaturen oder Zugluft

Zusätzliches Pfeifen und schweres Atmen deutet auf eine Lungenentzündung

Infektion z. B. mit Herpesviren oder Mykoplasmen

Fremdkörper
Konsultieren Sie einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Eine Lungenentzündung kann im weiteren Verlauf tödlich enden.

Verschnupfte Schildkröten möglichst warm halten

Zum inhalieren über dem Dampf von Kamillentee halten
Erbrechen hochgradiger Wurmbefall

Darmverschluss/Verstopfung

Vergiftung
Unbedingt zu einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt!
Zungenbelag weißer Belag deutet auf Herpesinfektion hin

harmlose Ablagerung oder Verfärbung durch Pflanzen
Bei weißem Belag unbedingt zu einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt! Die ganze Gruppe ist eventuell in Lebensgefahr
Papageienschnabel Zu weiche Ernährung Hornschneiden von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt kürzen lassen

Füttern Sie ihr Tier artgerecht (siehe Ernährung)

Sepia in Stücken anbieten
zu lange Krallen schlechte Abnutzung der Krallen Krallen von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt kürzen lassen

Möglichkeiten für eine Abnutzung bieten in Form von Steinplatten, Steinen etc.
geschwollene Augenlider

feuchte oder tränende Augen

Belag am Auge
Augeninfektion durch Zugluft oder Reizungen

Fremdkörper im Auge

Sekundärerkrankung (Ursache liegt in einer anderen Erkrankung)
Konsultieren Sie einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt! Unbedingt behandeln lassen

Spülen Sie die Augen auf keinen Fall mit Kamillentee, dieser reizt die Augen
eingefallene Augen Austrocknung durch zu trockene Haltung, unzureichendes Wasserangebot Tier 20min. in lauwarmem Wasser baden

bieten Sie im Gehege zu jeder Zeit mehrere Wasserschalen an

Sollte binnen 24 Std. keine deutliche Besserung eintreten, einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt aufsuchen
Augentrübung Zu geringer Abstand der UV-Lampe oder anderer Lampen Konsultieren Sie einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Abstand von Lampen und Strahlern überprüfen
Schwellung an Hinterbeinen

Nachziehen der Beine
Gichterkrankung durch Nierenprobleme

geschwollene Nieren drücken auf Ischiasnerv

falsche Haltung und Ernährung

starker Einzellerbefall

Verletzung (Prellung, Bruch)

Unbedingt zu einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt!

ggf. einen Bluttest anordnen

Überprüfen Sie die Haltung und Ernährung ihrer Schildkröten
Hautablösungen Bei geröteter und feuchter Haut handelt es sich um eine Vitamin-A-Überdosierung

Ist die zum Vorschein kommende Haut trocken grau/grün, handelt es sich um eine normale Häutung
Im ersten Fall einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt konsultieren

Finger weg von Vitamin-Präparaten!
Ausscheidungen
Durchfall

breiiger Kot
Parasitenbefall (Würmer, Einzeller)

falsche Ernährung (z. B. Obst, Salat, tierische Produkte)
Den Kot von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt auf Parasiten untersuchen

Ernährung überprüfen
Verstopfung

keine Kotabgabe
Parasitenbefall (Würmer, Einzeller)
 
Tier wird zu kalt gehalten
 
Fremdkörper im Verdauungstrakt

Mangel an Flüssigkeit im Körper
Den Kot von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt auf Parasiten untersuchen

Tier 20min. in lauwarmem Wasser baden

Ernährung und Haltung überprüfen
grießige Urate Mangel an Flüssigkeit im Körper Tier 20min. in lauwarmem Wasser baden

bieten Sie im Gehege zu jeder Zeit mehrere Wasserschalen an
verfärbter Urin braun-orange Färbung deutet auf zu viel Löwenzahn hin, nicht schlimm

gelbe oder grünliche Verfärbung kann lebensbedrohliche Ursachen haben
Im zweiten Fall einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt konsultieren
Verhalten
Verweigerung von Nahrung zu niedrige Temperaturen

Verstopfung

adultes Weibchen kurz vor der Eiablage

Fremdkörper im Verdauungskanal
Konsultieren Sie einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Überprüfen Sie die Haltung und Ernährung ihrer Schildkröten
Orientierungslosigkeit

unkoordinierte Bewegungen
Vergiftung Unbedingt zum schildkrötenerfahrenen Tierarzt, Tier ist unter umständen in Lebensgefahr!
außergewöhnlich häufige Wasseraufnahme Nierenprobleme Konsultieren Sie einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Bluttest anordnen
Weibchen läuft unruhig herum und führt Probegrabungen durch Suche nach einem geeigneten Platz für die Eiablage Eiablagehügel anbieten

Vermeidung von Stress

Fernhalten von Artgenossen
Weibchen ist inaktiv und verweigert Nahrung, nach vergeblichen Probegrabungen Legenot, Weibchen kann die Eier nicht mehr selbstständig ablegen Tier 20min. in lauwarmem Wasser baden um Wehentätigkeit zu steigern

Wenn das nicht hilft,
unbedingt zum schildkrötenerfahrenen Tierarzt

Michael Kandzia  •  Schneekoppenweg 16  •  42655 Solingen
 www.schildkroeten-planet.de