Verlust von Landschildkröten

Schildkröten stellen in der heutigen Zeit einen hohen Wert da. Durch den strengen Schutz und Nachweißpflicht der Tiere werden nicht mehr so viele legale wie illegale Tiere nach Deutschland eingeführt. Dies führt zu einer Verknappung der erhältlichen Tiere und damit unweigerlich zur Preissteigerung.
Erfreulicherweise ist die Nachzucht in privater Hand immer erfolgreicher, so dass sich die Preise einpendeln und sogar mittlerweile wieder leicht fallen.

Wenn wir von einer vermissten Schildkröte reden, dann muss es sich nicht zwangsläufig um einen Diebstahl handeln. Die aller meisten verlorenen Landschildkröten sind einfach durch eine gefundene Lücke entlaufen oder sind Opfer einer Tierattacke.
Als aller erstes sollte also das Gehege auf Schwachstellen untersucht werden und die Umgebung genaustens inspiziert werden. Oft findet man die Ausbrecher beim Nachbarn im Beet mit leckeren Pflanzen die der Pfleger den Tieren nicht so oft wie gewünscht "gönnt".

Sollte es doch wiedererwartend nicht zum Erfolg führen, dann ist das vermisste Tier umgehend der Polizei und der Behörde zu melden!


Hier noch einige Tipps zum Diebstahlschutz
  • exaktes Führen der Foto Dokumentation, dies ist ihr Eigentumsnachweis!
  • das Grundstück umzäunen und möglichst nicht einsehbar halten
  • Bewegungsmelder mit Beleuchtung installieren
  • eine Überwachungskamera über dem Gehege installieren. lasst sich auch gut zur Überwachung der Eiablage nutzen
Michael Kandzia  •  Schneekoppenweg 16  •  42655 Solingen
 www.schildkroeten-planet.de